Neuigkeiten

09.08.2017, 16:34 Uhr

Instandhaltung von Gleisbaumaschinen bei Jumbotec

(Spremberg) Raik Nowka und Dr. Klaus-Peter Schulze besuchen auf Ihrer Sommertour Jumbotec im Industriepark Schwarze Pumpe.

Der Geschäftsführer Thomas Löffler empfing die Abgeordneten im Instandshaltungswerk in Schwarze Pumpe. Die Firma Jumbotec entstand aus den Gleisbaufirmen der MIBRAG auf LAUBAG Anfang der 1990er Jahre.

Doch das Geschäft mit den Gleisanlagen des Bergbaus ist heute nur noch ein kleiner Teil. Vielmehr machte sich die Firma einen Namen auf den Strecken der Deutschen Bahn sowie im skandinavischen Raum. Hier sind Montagetrupps mit eigenen Schienenfahrzeugen unterwegs um Gleise zu verlegen und auszubessern.
Aber auch für die Instandhaltung von Gleisbearbeitungsmaschinen hat man sich einen guten Ruf weltweit erarbeitet. So kommen einzelne Fahrzeugkomponenten zur Wiederaufarbeitung auch aus Australien.

Herr Löffler führte an, dass die Firma in den letzten Jahren von 110 auf 150 Mitarbeiter angewachsen ist. Die Arbeitszeiten für die Montagefachkräfte sind mit Nacht- und Wochenendarbeit oft nicht kompatibel mit den Vorstellungen vieler Bewerber. Jedoch ist Gleisbau abhängig von den Taktzeiten der Schienentrassen.

Die Abgeordneten Raik Nowka und Klaus-Peter Schulze freuen sich über die Ansiedlung auf dem Industriepark Schwarze Pumpe, die sich von dem klassischen Bergbaugeschäft weitgehend losgelöst hat.