Lebenslauf


Dr. Klaus-Peter Schulze wurde am 3. Juli 1954 in Döbern (Land Brandenburg) geboren. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.
 
Seine gesamte Schulzeit verbrachte Klaus-Peter Schulze in Spremberg. Im Jahr 1973 absolvierte er dort sein Abitur. Anschließend leistete er bis 1975 seinen Grundwehrdienst in Cottbus ab.
 
Danach begann er sein Studium in Potsdam, wo er 1979 den Abschluss zum Diplomlehrer für Biologie und Chemie erlangte. Anschließend arbeitete er als Lehrer in Spremberg und im Kreisgebiet.
 
Im Jahr 1982 begann er seine Aspirantentätigkeit an der Zentrale für Wasservogelforschung der DDR. Klaus-Peter Schulze promovierte 1985 mit dem Thema „Etho-ökologische Untersuchungen an einer Freilandpopulation der Graugans“ zum Dr. rer. nat.
 
Im gleichen Jahr wurde er zum Leiter der „Station Junger Techniker und Naturforscher“ in Spremberg berufen. Diese Tätigkeit übte er aus, bis er 1990 Amtsleiter und Dezernent im Landratsamt Spremberg wurde.
 
Seit 1993 ist Klaus-Peter Schulze aktives Mitglied der CDU. Er war jahrelang Beisitzer im CDU-Landesvorstand (2003-2007), ist immer noch aktives Mitglied im Ortsvorstand Spremberg und übernahm zwischen 2013 und 2015 den Vorsitz des CDU Ortsverbandes Spremberg.
 
Ab 1994 war Klaus-Peter Schulze Beigeordneter des Landrates im Landkreis Spree-Neiße. Im Jahr 2002 wurde er zum Bürgermeister der Stadt Spremberg gewählt. Er schaffte auch die Wiederwahl 2010 und blieb bis zu seiner Wahl in den Deutschen Bundestag Bürgermeister von Spremberg.
 
Bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 errang Klaus-Peter Schulze im Wahlkreis 64 (Cottbus – Spree-Neiße) das Direktmandat für die CDU. Im Deutschen Bundestag ist er ordentliches Mitglied im Ausschuss für Tourismus sowie im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.
 
Seit 2014 ist er stellvertretendes Mitglied im Parlamentarischen Beirat der Stiftung für das sorbische Volk. Mit der Kommunalwahl in Brandenburg am 25. Mai 2014 wurde Klaus-Peter Schulze auch Mitglied des Kreistages des Landkreises Spree-Neiße.
 
Weitere Mitgliedschaften:
  • Behindertenwerk Spremberg e.V.
  • Beirat der Internationalen Naturschutzakademie Insel Vilm (INA)
  • Forum Grüne Vernunft e.V.
  • Fremdenverkehrsverein "Region Spremberg" e.V.
  • NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.
  • Pro Lausitzer Braunkohle e.V.
  • Wirtschaftsrat der CDU e.V. (Sektion Südbrandenburg)
  • Traditionsverein "Glückauf Schwarze Pumpe" e. V.