Neuigkeiten

01.09.2016, 13:18 Uhr

Bauernmuseum und Heuhotel Lauschütz

(Lauschütz) Im Rahmen der diesjährigen Sommertour besuchte Dr. Klaus-Peter Schulze in Begleitung von Bürgermeister Peter Jeschke Familie Müller, die das Lutzke- Heuhotel in Lauschütz betreibt. Eine Nacht im Heu soll bei den Gästen Kindheitserinnerungen wecken und wird auch gern von den Gästen angenommen. Größtenteils besuchen Fahrradtouristen, die auf dem Spree-Neiße Fahrradweg unterwegs sind, das Hotel. Allerdings könnte der Andrang größer sein, wenn das Anwesen nicht so weit vom Oder-Neiße- Radweg entfernt wäre.

Das Heuhotel

 

Neben den original Heubetten stehen den Gästen dabei auch komfortable Zwei-, Drei-, oder Vierbettzimmer zur Verfügung. Möchten diese noch mehr vom ländlichen Flair verspüren, bietet Frau Müller gern Führungen durch das Bauernmuseum an, bei denen Interessenten der Weg vom Korn bis hin zum Brot gezeigt wird. Auch Alltagsgegenstände aus der bäuerlichen Hauswirtschaft werden gezeigt. Erstaunlich ist der schnelle technische Wandel der Landwirtschaftsmaschinen.

 

Die Scheune bietet außerdem genügend Platz für Veranstaltungen. Das bekannteste und auch gut angenommene Event alljährlich ist „Weibsbilder im Heu – erotische Weltliteratur gelesen und gespielt“. Die Familie Müller steckte in den vergangenen Jahren viel Arbeit in den Erhalt des Hotels und des Grundstücks. Dr. Schulze sprach dem Ehepaar seinen Respekt aus. Sie hoffen, dass sich in ein paar Jahren ein engagierter Nachfolger findet, der das Hotel und das kleine Museum weiter führt. 

Bilderserie