Neuigkeiten

02.09.2016, 09:26 Uhr

Herbstsitzung der Parlamentariergruppe „Kulturgut Alleen“

 Zur Herbstsitzung versammelten sich Abgeordnete der Bundestagsfraktionen und Fachleute aus der Forstwirtschaft und Landschaftsplanung zur Parlamentariergruppe „Kulturgut Alleen“. Die Grundlage für die lebhaften Diskussionen bot die Masterarbeit von Robert Müller, Absolvent der Hochschule Eberswalde. 

Berlin -

Defizite hat die Bundesrepublik Deutschland bei der einheitlichen Erfassung der Alleengebiete. Dafür müsste man in den kommenden Jahren einheitliche Kartierungen vornehmen.

Brandenburg ist mit Abstand das Bundesland mit den meisten Alleen. In seiner Amtszeit als Baudezernent und als Bürgermeister legte Dr. Schulze großen Wert auf die Erweiterung der Alleen in der Region.

Die Vorgabe, dass mittlerweile bei der Anpflanzung neuer Bäume ein Abstand von 7,5 Meter zur Straße eingehalten werden soll, erschwert die Neuanlage von Alleen, weil der Baulastträger umfangreiche Flächen erwerben muss.