Neuigkeiten

14.03.2017, 10:39 Uhr

Klaus-Peter Schulze besuchte die Internationale Tourismus-Börse in Berlin

Am 9. März 2017 besuchte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze die 51. Internationale Tourismus-Börse (ITB) in Berlin. Mit über 10.000 Ausstellern aus mehr als 185 Staaten unterstreicht die ITB den hohen Stellenwert des Tourismus in Deutschland und weltweit.

Mitglieder des Ausschusses für Tourismus mit Iris Gleicke (Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) auf der ITB
Auf Einladung der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) fand das alljährliche Parlamentarische Frühstück in den Berliner Messehallen statt. Die DZT stellte in diesem Rahmen die neuesten Informationen zum Reiseland Deutschland dar. 
 
Deutschland hat im letzten Jahr mit seinem Incomingtourismus erneut ein Rekordergebnis erzielt. Mit Blick auf den internationalen Reiseverkehr verbuchte Deutschland im Jahr 2016 über 80 Millionen Übernachtungen. Laut DZT-Studie wird die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen in Deutschland bis 2030 um 53 Millionen zunehmen. Das entspricht einem Zuwachs von 80%. Dies bedeutet für alle Tourismusbereiche in Deutschland ein umfassendes Wachstumspotenzial.
 
Das Land Brandenburg profitiert, wie Deutschland insgesamt, von den wachsenden Zahlen des Tourismussektors. So konnte Brandenburg im letzten Jahr 4,8 Mio. Gäste begrüßen.