Neuigkeiten

02.06.2017, 17:02 Uhr

Besuch bei der Cottbuser Bundespolizei

Am 24. Mai 2017 besuchte der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze gemeinsam mit den beiden Landtagsabgeordneten Michael Schierack und Raik Nowka den Standort der Bundespolizeiinspektion Forst im Cottbuser Bahnhofsempfangsgebäude. 

Klaus-Peter Schulze bei der Bundespolizei in Cottbus
Mit Stolz zeigte Inspektionsleiter Bierholdt mit seinen Kollegen die neu sanierten Diensträume für die 65 Mitarbeiter, u.a. auch den kriminaltechnischen Laborraum. Dem folgte eine interessante Lagedarstellung und Diskussion zu den aktuellen Einsatzschwerpunkten der Bundespolizisten in den Bereichen der Grenz- und Bahnpolizei. Aktuelle Einsatzschwerpunkte sind gestohlene und über die Grenze gebrachten PKW und Fahrräder sowie Bau- und Landmaschinen, der Diebstahl von Buntmetallen, Sachbeschädigungen und Graffiti sowie Automatensprengungen im Bahnbereich. 
 
Einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt bildet die Veranstaltungslage Fußball. Diese geht jedoch über die Spiele von Energie Cottbus hinaus. Klaus-Peter Schulze zeigte sich beeindruckt von der Aufgabenintensität der Bundespolizisten am Standort Cottbus. „Ich möchte meinen Dank und großen Respekt den Polizistinnen und Polizisten für ihre Arbeit aussprechen. Insbesondere unter Berücksichtigung der Tatsache, dass Bundespolizisten der Inspektion zeitweilig ihren Dienst im Ausland (FRONTEX) oder an deutschen Grenzabschnitten leisten.“