Neuigkeiten

21.07.2017, 16:12 Uhr

Klaus-Peter Schulze besucht den Landkreis Reutlingen

Am 20. Juli 2017 war der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze zu Gast im Wahlkreis seines CDU-Fraktionskollegen Michael Donth. Im Landkreis Reutlingen in Baden-Württemberg trafen sie sich mit den Verantwortlichen des Geoparks Schwäbische Alb und ließen sich die Arbeit des Geoparks erläutern.
 

Albrecht Arnold von der Rosstriebkellerei im Gespräch mit Michael Donth und Klaus-Peter Schulze (v.l.n.r.)
Der Geopark Schwäbische Alb leistet einen wertvollen Beitrag für den regionalen Tourismus, vermittelt Ziele des Natur- und Umweltschutzes und trägt zur Umweltbildung der Besucher bei. Im Hinblick auf dieses breite Aufgabenspektrum warb Geopark-Geschäftsführer Dr. Siegfried Roth für einen höheren Mittelansatz. Schließlich verfügt der Geopark nur über zwei Stellen. 
 
Den Tourismuspolitikern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion war es im Jahr 2015 gelungen, die deutschen Geoparks in der neu geschaffenen UNESCO-Kategorie „UNESCO Global Geopark“ zu etablieren. Damit verbunden waren eine internationale Aufwertung und eine administrative Institutionalisierung der bisherigen Strukturen. So finanzierte das Auswärtige Amt fortan eine Geschäftsstelle, die die Koordinierung der Zusammenarbeit mit der UNESCO übernahm.
 
Im Anschluss an den Besuch des Geoparks ging es weiter zum Biosphärenzentrum Schwäbische Alb. Dort fand ein Gespräch mit dem Landrat Thomas Reumann statt. Die Besichtigung der Rosstriebkellerei in Dettingen an der Ems rundete den sehr informativen Tag schließlich gelungen ab.