Archiv

07.07.2016

Bundespressefahrt 06./07.07.2016

(Cottbus, 06.07.2016) Vom 06. bis 07.07.2016 fand die diesjährige Zweitagesfahrt zum Bundestag nach Berlin statt, die auf Einladung des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung (BPA) in Zusammenarbeit mit den Wahlkreisbüros von Dr. Schulze durchgeführt wurde. Der Lausitzer CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze freute sich, politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Gubener, Spremberger und Cottbuser Region begrüßen zu dürfen.

Quelle: Bundesregierung/Arge GF-BT GbR, Berlin
Nach einem informativen Vortrag im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung erlebten die Teilnehmer eine sehr abwechslungsreiche Stadtrundfahrt durch das Berliner Regierungsviertel  sowie durch den alten und neuen Berliner Westen. Anschließend stand ein Besuch im asisi Berlin auf dem Programm. Das asisi Panorama Berlin zeigt das Panorama »DIE MAUER - das asisi Panorama zum geteilten Berlin«. Geschafft aber mit Informationen versorgt ging es zur Unterkunft, dem Econtel in Berlin-Charlottenburg, wo Dr. Schulze die Teilnehmer besuchte und von seinem Berliner Arbeitsalltag erzählte. Das Erleben einer  Plenarsitzung des Bundestages auf der Besuchertribüne war sicher der Höhepunkt der Reise.  Die Debatte zur Reform des Sexualstrafrechtes „Nein heißt Nein“ stand auf der Tagesordnung und alle konnten eine lebhafte Diskussion bei diesem doch sensiblen Thema miterleben.  Anschließend fand das offizielle Gespräch mit dem Abgeordneten Dr. Schulze statt, bei dem es um die Änderung des Gesetzes für den Ausbau erneuerbarer Energien ging. Ein Besuch der Dachterrasse und der Reichstagskuppel bei herrlichem Sonnenschein rundeten den Reichstagsbesuch ab. Nach einem Mittagessen im Restaurant „Zur Nolle“ in den Bögen des Bahnhofes Friedrichstraße traten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zufrieden und erfüllt von den Eindrücken der Erlebnisse die Heimreise an.