Pressemitteilungen

18.12.2017, 17:14 Uhr

Landkreis Spree-Neiße erhält Bundesförderung

Der Landkreis Spree-Neiße erhält eine Bundesförderung. Diese betrifft ein Projekt zur modellhaften Erprobung der neuen Regelungen der Eingliederungshilfe nach dem Bundesteilhabgesetz. Hierfür stellt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales rund eine Million Euro bereit.

Dr. Klaus-Peter Schulze MdB
Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze freut sich über diese finanzielle Zuwendung für den Landkreis. „Die Förderung durch den Bund macht deutlich, dass es sich hier um ein für die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes richtungsweisendes Projekt handelt“, so Schulze. 
 
Die modellhafte Erprobung soll feststellen, ob der Systemwechsel bei der Eingliederungshilfe voraussichtlich gelingen wird. Zudem soll überprüft werden, inwiefern die damit verbundenen Ziele – die Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen und das Bremsen der Ausgabendynamik – erreicht werden können. Ab 2018 entlastet der Bund die Kommunen im Bereich der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen um jährlich fünf Milliarden Euro.