Neuigkeiten

Weitere Meldungen
17.11.2016

Presse: Experten zweifeln am Sinn der Kreisgebietsreform

Debatte im Cottbuser Stadthaus

(Cottbus) Der Landtagsabgeordnete Michael Schierack (CDU) hatte bereits im eisigen Regen auf der Sprem Unterschriften gegen die geplante Kreisgebietsreform gesammelt, sein Parteifreund Klaus-Peter Schulze (Bundestag) tat es ihm gestern gleich. Warum die beiden – und mit ihnen die CDU – gegen die geplante Kreisgebietsreform sind, zeigte sich bei einer Diskussion im Stadthaus.


16.11.2016

Presse: Lange Schlange gegen Kreisgebietsreform

Spremberger unterschreiben für Volksinitiative / Kreisfreiheit für Cottbus und Bürgernähe gefordert

(Spremberg) Für eine Volksinitiative gegen die Kreisgebietsreform der rot-roten Landesregierung hat der CDU-Kreisverband am Dienstag am Spremberger Marktplatz gemeinsam mit der FDP und den Freien Wählern Unterschriften gesammelt. Zeitweise standen die Bürger Schlange.


02.11.2016

Presse: Bürgerprotest an der Bittschriftenlinde in Potsdam

Unterschriftensammlung gegen Brandenburger Kreisgebietsreform

(Potsdam) Die Volksinitiative gegen die Brandenburger Kreisgebietsreform ist auf dem Weg. Am Dienstag begann sie in Potsdam damit, Unterschriften für ihr Anliegen zu sammeln. Man werde notfalls den langen Weg bis zum Volksentscheid gehen, um das Vorhaben der Landesregierung zu stoppen, sagte der Chef der Initiative, Ex-Landrat Hans Lange, bei der symbolischen Erstunterzeichnung.


19.10.2016 | CDU-Stadtverband Forst (Lausitz), Vorsitzender Matthias Geigk

PM: Glücksspiel um Forst als Kreisstadt?

Dietmar Woidke und Philipp Wesemann schweigen untätig

Nach Medienberichten plant die rot-rote Landesregierung ein Bewerbungsverfahren für Städte um den Kreissitz. Damit erreicht die Entwicklung der bürgerfremden Kreisgebietsreform in Brandenburg einen neuen Höhepunkt.


06.10.2016

Presse: Brandenburg mit Bezirk Cottbus 2.0

Rot-Rot legt eine neue Brandenburg-Karte auf den Tisch / Widerstand im Süden gegen einen geplanten Mega-Kreis

(Cottbus/Potsdam) Die Kreisreform in Brandenburg wird konkret: Innenminister Schröter hat neue Karten auf den Tisch gelegt. Im Kern wird die Zahl der Verwaltungseinheiten fast halbiert. Und es soll im Süden der Bezirk Cottbus 2.0 entstehen.


12.09.2016

Presse: Warum Kreisreformen nicht zu Spareffekten führen

Ifo-Institut Dresden wertet mehr als ein Dutzend Studien aus

(COTTBUS) Für Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) waren die Einspareffekte stets das gewichtigste Argument für eine Kreisreform ab 2019. Das Leitbild hat der Landtag im Juli beschlossen. Auf überzeugende Zahlen warten die Landkreise bis heute. Nach Erkenntnissen des Ifo-Institutes Dresden gibt es die erhofften Einsparungen gar nicht.