Neuigkeiten

09.04.2018, 19:13 Uhr

Dr. Klaus-Peter Schulze informiert sich über die zukünftige Entwicklung des Fürst Pückler-Parks Branitz

(Cottbus) Einer der heutigen Wahlkreistermine führte Dr. Klaus-Peter Schulze zum Gutshof des Branitzer Parks. Der Bundestagsabgeordnete sprach dort mit dem Direktor der Stiftung Park & Schloß Branitz, Herrn Gerd Streidt und dem Parkleiter, Claudius Wecke, über aktuelle und geplante Projekte.

Dr. Klaus-Peter Schulze zu Gast im Büro des Direktors der Stiftung Park & Schloß Branitz, Herrn Gerd Streidt, zu einem gemeinsamen Gespräch mit dem Parkleiter, Claudius Wecke (v.l.n.r.)
Es steht schon fest, es wird nicht nur in diesem Jahr, sondern auch im Mai 2019 wieder ein Gartenfestival ge-ben, wo Gärtner und Züchter ein wundervolles Pflanzensortiment und tolle Ideen für den heimischen Garten, den Balkon oder die Terrasse präsentieren werden.

In Branitz befasst man sich jedoch auch noch mit Züchtungen ganz anderer Art – der In-Vitro-Vermehrung wichtiger Branitzer Gehölze. Mit dieser Methode möchte man die Bäume des Parks für die Nachwelt erhalten und genetisch identische und gesunde Pflanzen züchten. Ein äußerst interessantes Thema.

Dr. Schulze erkundigte sich auch über die Auswirkungen des Brandes der Seepyramide und kann die Zerstörung dieses Cottbuser Wahrzeichens und Brandenburger Kulturdenkmals noch immer kaum fassen. In diesem Zusammenhang wird aktuell an der Erstellung eines Sicherheitskonzeptes gearbeitet, welches im Herbst vorgestellt werden soll.

Zudem wurde an diesem Vormittag über die aktuellen Unternehmungen und den derzeitigen Stand zur Aufnahme des Landschaftsgartens in das Weltkulturerbe-Programm der UNESCO gesprochen.