Neuigkeiten

01.03.2019, 14:02 Uhr

Politik live erleben – Lausitzer zu Gast im Bundestag

Rund 50 Besucher aus der Lausitz waren zu Gast in der Bundeshauptstadt. Auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Schulze verbrachten die Gäste einen informativen und ereignisreichen Tag und erlebten live das politische Berlin.

Dr. Klaus-Peter Schulze mit der Besuchergruppe im Reichstagsgebäude. (Bildnachweis: Bundesregierung/ Volker Schneider)
Erster Programmpunkt war ein Informationsgespräch im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Neben einem abwechslungsreichen Vortrag hatten die Besucher die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Danach gab es ein gemeinsames Mittagessen, wo die Teilnehmer Gelegenheit hatten, sich auch untereinander auszutauschen. Das Restaurant war in unmittelbarere Nähe des Brandenburger Tores, so dass das nächste Programmhighlight nur wenige Gehminuten entfernt war. Das Ziel am Nachmittag war das Reichstagsgebäude – der Sitz des Deutschen Bundestages. Hier verfolgten die Lausitzer eine Plenarsitzung. An diesem Tag wurde über den Digitalpakt Schule und die damit verbundene Grundgesetzänderung debattiert. Am Ende machte der Bundestag den Weg frei für den Digitalpakt Schule. Einzig die AfD-Fraktion hat die Grundgesetzänderung abgelehnt und damit gegen eine finanzielle Verbesserung und bessere technische Ausstattung der Schulen gestimmt.
 
Die Gäste hatten von der Besuchertribüne aus einen perfekten Blick auf die Regierungsbank und konnten fast alle Bundesministerinnen und Bundesminister sehen. Besonders erfreut waren die Teilnehmer, als die Bundeskanzlerin, Angela Merkel, den Sitzungsaal betrat – ein extra Highlight des Tages.
 
Es folgte dann das gemeinsame Gespräch mit dem heimischen Abgeordneten. Schulze berichtete von seiner Arbeit für den Wahlkreis in Berlin und schilderte den Ablauf einer Sitzungswoche. Lebhaft wurde über aktuelle politische Themen in der Lausitz diskutiert. Anschließend ging es dann hinauf zur Reichstagskuppel, wo Berlin von oben aus bestaunt werden konnte. Weitere Sehenswürdigkeiten bekamen die Gäste dann auf einer Stadtrundfahrt zu sehen. 
 
Müde, aber mit vielen interessanten Eindrücken und neuen Erlebnissen im Gepäck traten die Lausitzer die Heimreise an. Schon bald wird wieder eine Gruppe aus dem Wahlkreis Klaus-Peter Schulze in Berlin besuchen. Leider kann er jedoch für 2019 und 2020 keine freien Plätze mehr anbieten, da es mehr Voranmeldungen als Kapazitäten gibt.