Neuigkeiten

28.03.2019, 23:21 Uhr

Cottbuser Zooschule bekommt eigenes Klassenzimmer

(Cottbus) Seit über 20 Jahren ist die Zooschule Bestandteil des Cottbuser Tierparks und bietet die Möglichkeit für einen spannenden Unterricht. Dieser fand jedoch bisher immer im Freien statt. Seit Mittwoch jedoch hat die Zooschule nun einen eigenen richtigen Klassenraum in einem neu errichteten Gebäude direkt neben dem Raubtierhaus.

Dr. Klaus-Peter Schulze MdB & Prof. Dr. Michael Schierack MdL
Als ehemaliger Biologielehrer begeistert Dr. Klaus-Peter Schulze diese Form des Lernens besonders. „Es ist eine ideale Ergänzung zum allgemeinen Biologieunterricht. Die Schülerinnen und Schüler können Tiere und Natur live erleben und das Erlernte vertiefen und Kenntnisse erweitern. Auch ich biete an, einmal eine Unterrichtsstunde zu geben“, so Schulze. Der Cottbuser Oberbürgermeister, Holger Kelch, hat seine Teilnahme an dieser Unterrichtsstunde bereits zugesichert. Die Zooschule ist für alle Altersgruppen geöffnet, so dass sowohl der jüngste als auch der älteste Tierparkbesucher noch etwas lernen kann.

Eine weitere Besonderheit ist es, dass der Unterricht zweisprachig erfolgen kann - in Deutsch und Polnisch. Das deutsch-polnische Projekt wird von der EU gefördert sowie aus Eigenmitteln der Stadt Cottbus finanziert. Aber auch dem Förderverein gilt ein besonderer Dank, denn er unterstützt nicht nur dieses Projekt, sondern macht auch viele andere Angebote im Tierpark erst möglich. Klaus-Peter Schulze dankt an dieser Stelle noch einmal für das Engagement und wünscht allen Interessierten spannende und erfolgreiche Unterrichts-stunden in den neuen Räumlichkeiten.