Neuigkeiten

24.04.2019, 22:26 Uhr

Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger zum Thema Breitband- und Mobilfunkausbau in Cottbus

(Cottbus) Auf Einladung des Lausitzer Bundestagsabgeordneten Dr. Klaus-Peter Schulze besuchte der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger aus dem Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur am 23.04.2019 Cottbus.

Im Mittelpunkt des Besuches stand die gemeinsame durch MdB Dr. Schulze, der Industrie- und Handelskammer Cottbus sowie der Wirtschaftsinitiative Lausitz organisierte Fachveranstaltung „Breitbandausbau in Südbrandenburg“. Herr Bilger präsentierte gemeinsam mit dem Breitbandbüro des Bundes den Iststand und die kommenden Schritte zum Breitband- und Mobilfunkausbau. Das sehr große Interesse von Vertretern der südbrandenburgischen Firmen sowie Vertretern der Landkreise und Kommunen an aktuellen Informationen und die Forderung von schnelleren Projektantragsbearbeitungen durch Bund und das Land Brandenburg durchzogen die gesamte dreistündige Fachtagung.

Dr. Schulze erklärte in seinen Begrüßungsworten, dass ein bedarfsgerechter Ausbau der digitalen Infrastruktur die wichtigste Voraussetzung für modernes Arbeiten und Wettbewerbsfähigkeit und somit für einen erfolgreichen Strukturwandel in der gesamten Lausitz ist. „Insbesondere die Praxisbeispiele der Unternehmensvertreter haben gezeigt“, so Dr. Schulze, „dass die weißen und grauen Flecken in vielen Teilen Brandenburgs und selbst beim Bahnfahren noch erhebliche Investitionen in modernste Übertragungstechnik wie z.B. Glasfaser notwendig machen. Wichtig dabei ist, dass der Bund, das Land Brandenburg und die Nutzer vor Ort eng abgestimmt agieren“.

Der Fachtagung vorausgegangen war ein gemeinsamer Besuch des Kreativunternehmens hyperworx in der Spremberger Vorstadt. Der Geschäftsführer Leif Scharroba präsentierte u.a. eine spezielle Software (Orbit -Orts-bezogene Informationsterminals) für Straßenbahndisplays.