Neuigkeiten

24.05.2019, 11:24 Uhr

Anhebung der Hotelmehrwertsteuer schadet dem Tourismusstadtort Deutschland

Finanzminister Olaf Scholz will die SPD-Grundrente unter anderem durch die Erhöhung der Hotelmehrwertsteuer finanzieren. Ein solcher Schritt würde die Hotelbranche hart treffen.

Viele der über 40.000 kleinen und mittelständischen Hotel- und Beherbergungsbetriebe in Deutschland sind bis heute familiengeführt und würden durch die Anhebung stark belastet. Da ein verminderter Steuersatz auch in 25 weiteren EU-Ländern gilt, konnte 2010 mit der Einführung der verminderten Hotelmehrwertsteuer in Deutschland mehr Steuergerechtigkeit in Europa hergestellt werden. Mit dem Plan des Finanzministers würden die deutschen Betriebe nun langfristig benachteiligt. Urlaub in Deutschland würde teurer und damit der Tourismusstandort Deutschland im internationalen Wettbewerb deutlich unattraktiver, tausende Arbeitsplätze in Deutschland wären so gefährdet. Klaus-Peter Schulze wird sich dafür einsetzen, dass die Hoteliers, die nach 2010 massiv in ihre Häuser investiert haben, nicht abgestraft und zahlreiche Arbeitsplätze gesichert werden.