Neuigkeiten

28.08.2019, 10:27 Uhr

Bundesministerin Anja Karliczek besucht die Handwerkskammer Cottbus

Die Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat heute die Lausitz besucht. Der Schwerpunkt ihres Aufenthaltes lag dabei auf der beruflichen Ausbildung. Die Handwerkskammer Cottbus beschreitet neue Wege, um die Verbindung zu den regionalen Schulen auszubauen: Die Schüler sollen sich leichter über berufliche Ausbildungen informieren können.

Bundesministerin Anja Karliczek mit Dr. Klaus-Peter Schulze
Trotz eines Anstiegs abgeschlossener Ausbildungsverträge sind 300 Ausbildungsplätze im Bereich der Handwerkskammer Cottbus unbesetzt. Die Bundesministerien betonte, dass die Strategie in Cottbus dennoch vielversprechend ist: Durch fundierte Informationsarbeit kann es gelingen, die Begeisterung junger Menschen für das Handwerk zu wecken.
Karliczek sprach auch mit Berufsschullehrern aus Vietnam, die derzeit eine Zusatzausbildung bei der Handwerkskammer in Cottbus absolvieren. Diese zeigten sich überaus begeistert vom dualen Ausbildungssystem in Deutschland und planen dieses auch in Vietnam übernehmen zu wollen.
Die Ministerin kam darüber hinaus nicht mit leeren Händen in die Lausitz. Sie überbrachte einen Fördermittelbescheid in Höhe von 90.000 Euro.