Neuigkeiten

26.09.2019, 17:05 Uhr

Dr. Schulze trifft Repräsentanten der Republik China

Umweltschutz und Tourismus im Fokus

Heute Mittag kam Dr. Klaus-Peter Schulze zu einem Austausch mit dem Repräsentanten der Republik China (Taiwan), Prof. Dr. Shieh, und dessen Stellvertreter, Shang-Yu Chen, zusammen. Dabei wurde neben den deutsch-taiwanesischen Beziehungen auch über die Bemühungen der Republik beim Umwelt- und Klimaschutz gesprochen. 

Aktuell ist Taiwan noch sehr stark von importierten fossilen Brennstoffen abhängig. Um sich davon unabhängig zu machen, soll vor allem die Offshore-Windenergie ausgebaut werden. Als Vorlage für die Förderung von regenativen Energien nutze Taiwan Anfang der 2000er Jahre das deutsche Erneuerbaren-Energien-Gesetz.

 

Auch der Bereich Tourismus kam zur Sprache. Taiwan verzeichnete in den letzten Jahren einen kontinuierlichen Anstieg der Gästezahlen, hauptsächlich aus den asiatischen Nachbarländern. Bei Europäischen Touristen ist die Inselrepublik noch weitgehend unbekannt. Um sich näher über das Reiseziel Taiwan, aber auch die Fortschritte beim Umwelt- und Artenschutz zu informieren, vereinbarte Dr. Schulze mit Prof. Shieh einen Besuch des taiwanesischen Standes auf der ITB Berlin im nächsten Jahr.