Neuigkeiten

23.01.2020, 16:14 Uhr

Kompetenzzentrum 4.0 für den Mittelstand

(Cottbus) Beim Besuch des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums am Zentralcampus der B-TU Cottbus – Senftenberg bekam Dr. Schulze einen Einblick in die neue praktische Arbeitswelt.

Wie sieht die Arbeitswelt von morgen aus? Diese Frage stellen sich schlaue Köpfe im Umfeld der B-TU Cottbus – Senftenberg.
Grit Rehe und Dr. Denny Thimm empfingen den Lausitzer Bundestagsabgeordneten in den Räumen des Lehrgebäudes 3A, wo auf 1.000 m² die Theorie in Praxis umgesetzt wird. Sie führen im Gespräch mit Dr. Schulze aus, dass man ein Tablet oder Smartphone einem Mitarbeiter geben kann. Doch wo ist ein Nutzen, um Arbeitsprozesse auch für das Unternehmen effektiver zu gestalten?

Hier kommt man nicht um die Augmented-Reality herum. Augmented-Reality ist die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. In der Praxis sieht es für den Endverbraucher oft so aus, dass das Smartphone einen Navigationshinweis auf dem Bildschirm in Echtzeit anzeigt, oder es werden in einem namhaften Spiel Fabelwesen auf der Straße gesucht.
In der Industrie kann ein Mitarbeiter so ganz genau in Produktionsabläufen geschult werden oder bekommt schnell die Information, welche Teile der Arbeitsschutzkleidung innerhalb welchen Produktionsbereiches in einem Stahlwerk getragen werden muss.

Sicherlich ist der industrielle Sektor in der Lausitz etwas weniger stark ausgeprägt als in anderen Teilen des Landes. Daher nutzt das Kompetenzzentrum den Kontakt zur Handwerkskammer um kleinere Betriebe im digitalen Bereich fit zu machen. So kann im Sanitärbereich schneller die Verlegung eines Heizungsrohrs geplant werden als auf dem klassischen Wege. Dies spart vor allem Zeit, was in Anbetracht des Fachkräftemangels für viele Betriebe entscheidende Vorteile bringt.

Die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum ist vom Bund gefördert und für kleine und mittelständische Betriebe kostenfrei. Für Dr. Schulze ist es der entscheidende Ansatz, dass Handwerksbetriebe auf die B-TU zugehen und neue Lösungen gemeinsam entwickeln.