Neuigkeiten

06.02.2020, 14:51 Uhr

Cottbus wird Zentrum der ostdeutschen Straßenwärterausbildung

(Cottbus) Am Mittwoch, den 05. Februar 2020 kamen erstmalig das Mitglied des Bundestages, Dr. Klaus-Peter Schulze, und der neue Brandenburger Infrastrukturminister Guido Beermann zusammen.

Frey, Schulze, Beermann, Krenz (v. l.)
Anlass war der Abschluss einer Ausbildungsvereinbarung mit der Autobahn GmbH des Bundes beim Berufsförderungswerk der Bauindustrie Berlin/Brandenburg e.V. im Cottbuser Ortsteil Dissenchen. "Ich bin sehr glücklich, dass am Standort Cottbus das neue Ausbildungszentrum für die ostdeutschen Straßenwärter entsteht, wo bereits heute junge Leute für den Landesbetrieb Straßenwesen ihr Rüstzeug erhalten", so Dr. Schulze. Minister Guido Beermann und der Geschäftsführer der Autobahn GmbH Stephan Krenz gaben bekannt, dass ab 2021 rund 300 Azubis aus Ostdeutschland ausgebildet werden.
Und eine weitere neue Nachricht konnte Dr. Schulze und die Stadt Cottbus vernehmen - erste Pläne für einen Internatsneubau verkündete der Vorsitzende des Berufsförderungswerkes der Bauindustrie Berlin/Brandenburg e.V., Dipl.-Ing. Wolfgang Frey.