Neuigkeiten

10.12.2020, 10:51 Uhr

Großer Zuspruch für den neuen Parlamentskreis Biosphärenreservate von Bundestagsabgeordneten und aus den Biosphärenreservaten

In dieser Sitzungswoche veranstaltete der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze (CDU) die zweite Sitzung des neu gegründeten, interfraktionellen Parlamentskreises Biosphärenreservate. 16 Bundestagsabgeordnete von CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke nahmen an der digitalen Sitzung teil. Thematisch unterschiedlich aufgestellt, haben die Abgeordneten eine wichtige Gemeinsamkeit: In ihren Wahlkreisen befinden sich Biosphärenreservate. Das sind von der UNESCO initiierte Modellregionen, in der nachhaltige Entwicklung in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht exemplarisch verwirklicht werden soll.

Weissstorch auf einer Wiese im Biosphärenreservat Spreewald. Foto: Eugen Nowak, Leiter des Biosphärenreservats Spreewald
Neben den Bundestagsabgeordneten nahmen auch 18 Leiterinnen und Leitern der deutschen Biosphärenreservate sowie Maria Böhmer und Lutz Möller von der Deutschen UNESCO Kommission am informativen Austausch teil. „Ich freue mich über den großen Zuspruch und den sehr konstruktiven, informativen Austausch. Wir haben uns über unterschiedliche, für die Biosphärenreservate wichtige Themen ausgetauscht“, so Schulze nach der Sitzung.

Im Mittelpunkt standen folgende Themen: Die Bedeutung der UNESCO-Biosphärenreservate als Modellgebiete, Biosphärenreservate als Räume mit vorbildlicher Partizipation der Bürger bei Entwicklungsprozessen und die Bildung für nachhaltige Entwicklung. „Wir haben auch über die enorme Relevanz der Biosphärenreservate für die Erhaltung der Artenvielfalt und naturverträgliche Landwirtschaft gesprochen. Gerade mit Blick auf den Schutz von Insekten sind Biosphärenreservate großartige Vorbilder“, erklärt der Lausitzer Bundestagsabgeordnete.

Näher beleuchtet wurde auch die  internationale Bedeutung der UNESCO Biosphärenreservate im Weltnetz. So finden beispielsweise bereits globale Partnerschaften mit Biosphärenreservate in Südafrika oder Myanmar statt. „Die enge Vernetzung und Zusammenarbeit, national und global, ist beeindruckend. Wir als Parlamentskreis wollen die Biosphärenreservate hierbei weiter stärken und unterstützen – fraktionsübergreifend und auf Bundesebene.“


Hinweis! Am 16.12.2020 findet ein Fachgespräch im Umweltausschuss zu folgendem Thema statt: "Bedrohte Biodiversität - Welche Rolle können Biosphärenreservate und Großschutzgebiete einnehmen?"
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw51-pa-umwelt-biodiversitaet-803132