Neuigkeiten

01.07.2021, 16:33 Uhr

Besuch des Knauf-Standortes in Schwarze Pumpe

Gestern habe ich zusammen mit dem CDU-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Cottbus - Spree-Neiße, Markus Niggemann, den Standort des Unternehmens Knauf in Schwarze Pumpe besucht. Auf dem Programm standen ein Werksrundgang sowie eine Fahrt zum Kraftwerk und eine Tagebaubesichtigung.

Unterwegs im Tagebau
Die Auswirkungen des begonnenen Kohleausstiegs auf die Gipsversorgung sind schon heute spürbar. Schließlich deckt der sogenannte REA-Gips mehr als 50 Prozent des deutschen Gipsbedarfes ab. REA-Gips wird aus den Rückständen von Rauchgasentschwefelungsanlagen, beispielsweise in Kohlekraftwerken, gewonnen. Bei einer geringeren Gipsproduktion sind spätestens in 7-8 Jahren Versorgungsprobleme zu erwarten. Ein früherer Kohleausstieg würde diesen Zeitraum entsprechend verkürzen. Es ist daher zu kritisieren, dass die Landesregierung bisher noch keinerlei Konzepte vorgelegt hat, um den Abbau von Naturgips zu verstärken.
 
Der Ortsbesuch hat einmal mehr verdeutlich, dass der beschlossene Ausstiegspfad bis 2038 eingehalten werden muss, da sonst umfassende Probleme bei den Themen Versorgungssicherheit und Wasserhaushalt sowie Unsicherheiten für die Beschäftigten drohen.