Pressemitteilungen

24.04.2019

Piccolo Theater Cottbus gewinnt Theaterpreis des Bundes

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze freut sich, dass das Piccolo Theater Cottbus zu den diesjährigen Preisträgern des Theaterpreises des Bundes gehört. Zusammen mit 10 anderen Siegern konnte sich das Piccolo Theater gegen 118 Mitbewerber durchsetzen und erhält ein Preisgeld in Höhe von 75.000 Euro.


18.04.2019

Schulze: Ist der Umzug des Wissenschaftsministeriums ein Trostpflaster für die gescheiterte Universitätsfusion?

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze begrüßt die kürzlich bekannt gewordenen Pläne der rot-roten Landesregierung, das Wissenschaftsministerium nach Cottbus zu verlagern. „Das ist prinzipiell ein guter Vorschlag, um die Lausitz im Zuge des Kohleausstiegs strukturell zu stärken. Die Entscheidung sollte noch vor der Landtagswahl durch einen Landtagsbeschluss besiegelt werden“, so Schulze.


17.04.2019

Fachveranstaltung Breitbandausbau in Südbrandenburg

Die Industrie- und Handelskammer Cottbus veranstaltet am 23. April 2019 von 13.00 bis 16.00 Uhr die Fachveranstaltung „Breitbandausbau in Südbrandenburg“. Der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze initiierte die Veranstaltung gemeinsam mit der IHK und der Wirtschaftsinitiative Lausitz (WiL). An der Fachtagung werden der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger aus dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, der Abteilungsleiter Wirtschaftsförderung/Digitalisierung im Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Torsten Fritz, sowie Vertreter des Breitbandbüros des Bundes und regionale Unternehmer teilnehmen. Thema sind die zukünftigen Pläne und Anforderungen beim Breitbandausbau in der Lausitz.


15.04.2019

Schulze unterstützt Volksinitiative des Landesbauernverbandes

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze unterstützt die kürzlich vom brandenburgischen Landesbauernverband gestartete Volksinitiative zum Schutz der Insekten. Er kündigt zugleich an, für die Initiative Unterschriften zu sammeln.


11.04.2019

Der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze ruft auf: Bewerben für den Mobilitätspreis 2019

Der Deutsche Mobilitätspreis geht in die vierte Runde. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur suchen bis zum 19. Mai 2019 zehn innovative Leuchtturmprojekte.


10.04.2019

Bund fördert Sanierung von Sporthalle in Guben

Der Bund fördert die Sanierung der Sporthalle der Europaschule in Guben mit 472.500 Euro. Die Förderung erfolgt im Rahmen des Bundesprogramms "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.


09.04.2019

Kleine Forscher auf Entdeckungsreise

Am 28. Mai 2019 gehen Kinder in ganz Deutschland am „Tag der kleinen Forscher“ auf Entdeckungsreise in „die Welt der kleinen Dinge“. Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze ruft alle Kitas, Horte und Grundschulen in Cottbus und Spree-Neiße dazu auf, sich mit Forscherfesten und Aktionen zu beteiligen. 


08.04.2019

Breitbandförderung für Landkreis Spree-Neiße wird aufgestockt

Der Bund wird für den Breitbandausbau im Landkreis Spree-Neiße mehr Mittel zur Verfügung stellen. Grund ist ein beantragtes Technologie-Upgrade. Für den Glasfaserausbau stehen nun rund 51 Millionen Euro bereit. Der Bund stockt seine Förderung somit um rund 17,5 Millionen Euro auf.


05.04.2019

Textilmuseum in Forst erhält vom Bund Millionenförderung

Im Rahmen des Bundesprogramms Nationale Projekte des Städtebaus erhält das Brandenburgische Textilmuseum in Forst (Lausitz) eine Bundesförderung in Höhe von 7,42 Millionen Euro. Mit diesen Mitteln wird das Textilmuseum saniert und zu einem Informations- und Dokumentationszentrum erweitert. Dieses soll über die Geschichte der Textilindustrie und der Braunkohleförderung informieren.


03.04.2019

Die ostdeutschen CDU-Bundestagsabgeordneten beschließen „Berliner Erklärung“

Auf einer zweitägigen Klausurtagung vom 31. März bis 1. April in Berlin haben die ostdeutschen Abgeordneten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion die „Berliner Erklärung“ beschlossen. Darin ist unter anderen die Forderung enthalten, die für den Kohleausstieg vorgesehenen Finanzmittel und Infrastrukturmaßnahmen in einem Bundesgesetz konkret festzuhalten.