Pressemitteilungen

14.03.2018

Schulze bleibt im Bundestag zuständig für Natur- und Artenschutz

Der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze bleibt für die CDU/CSU-Bundestagsfraktion auch in dieser Legislaturperiode verantwortlich für den Bereich Natur- und Artenschutz. Darüber hinaus ist er fortan Berichterstatter im Hinblick auf die im Koalitionsvertrag beschlossene Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“.


09.03.2018

Bewerbungsphase für Kultur-Freiwilligendienst läuft

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze möchte junge Menschen aus Cottbus und Spree-Neisse darüber informieren, dass sie sich aktuell für einen internationalen Kultur-Freiwilligendienst bei der Deutschen UNESCO-Kommission bewerben können.


07.03.2018

Land Brandenburg braucht eine Wohnsitzauflage

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze tritt weiter für die Einführung einer Wohnsitzauflage für Flüchtlinge in Brandenburg ein: „Die Situation in Cottbus hat sich mithilfe einer erhöhten Präsenz von Polizei und Ordnungsamt wieder weitestgehend beruhigt. Nun gilt es, mit politischen Maßnahmen die Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen zu unterstützen. Ein zentrales Mittel ist hierbei die Einführung einer Wohnsitzauflage.“


05.03.2018

Baakes Rücktritt ist gute Nachricht für die Lausitz

Für den Bundestagsabgeordneten Klaus-Peter Schulze ist der Rücktritt des grünen Wirtschaftsstaatssekretärs Rainer Baake eine gute Nachricht für die Lausitz. „Mit dem designierten Wirtschaftsminister Peter Altmaier und einer neu aufgestellten Ministeriumsleitung können wir nun bei der Energiepolitik wieder für eine angemessene Priorisierung der Strukturentwicklung in den Kohleregionen sorgen“, so Schulze.


02.03.2018

Artenschutz darf nicht missbraucht werden

Im Hinblick auf den morgigen Tag des Artenschutzes hebt der CDU-Umweltpolitiker Klaus-Peter Schulze die große Bedeutung des Kampfes für den Erhalt der Arten hervor. „Unser Einsatz für den Artenschutz zielt nicht nur darauf ab, bedrohte Tier- und Pflanzenarten vor dem Aussterben zu bewahren. Wir erhalten damit zudem wichtige Ökosystemleistungen wie die Bestäubung von Pflanzen, die natürliche Schädlingsbekämpfung sowie die Selbstreinigungskräfte der Böden und Gewässer“, so Schulze.


01.03.2018

Klaus-Peter Schulze: Millioneninvestition in Schwarze Pumpe stärkt Industriestandort Lausitz

Heute nahm der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze an der feierlichen Bekanntgabe des Baubeginns einer zweiten Papiermaschine im Industriepark Schwarze Pumpe teil. Die Hamburger Rieger GmbH investiert rund 370 Millionen Euro in den Bau und schafft damit 200 zusätzliche Arbeitsplätze in Spremberg. „Gerade mit Blick auf die dringend benötigte Strukturentwicklung in unserer Region ist eine solch umfangreiche Investition im Industriebereich von unschätzbarem Wert und stärkt den Industriestandort Lausitz“, freut sich Schulze. Er verspricht sich von dem Bau außerdem eine hohe Zahl neuer indirekter Arbeitsplätze sowie positive Wirtschaftseffekte auf regionale Unternehmen während der Bauphase.


20.02.2018

Brandenburger Politiker diskutieren über Zukunft der Lausitz

Gestern traf sich der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze mit dem Europaabgeordneten Christian Ehler, der Bürgermeisterin von Spremberg, Christine Herntier, sowie dem Oberbürgermeister von Weißwasser, Torsten Pötzsch. Thema war einmal mehr die Strukturentwicklung der Lausitz.


20.02.2018

Klaus-Peter Schulze im Gespräch mit Oscar-Preisträger Javier Bardem

Heute besuchte der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze eine Veranstaltung zum Thema Antarktisschutz. Auf dieser berichtete der Oscar-Preisträger Javier Bardem von seiner Teilnahme an einer Greenpeace-Expedition in die Antarktis. Meeresforscherin Susanne Lockhart präsentierte zudem die Ergebnisse der wissenschaftlichen Untersuchungen der Forschungsreise.


14.02.2018

CDU-Bundeswirtschaftsministerium wäre eine Chance für die Lausitz

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze verweist auf einen positiven Aspekt der geplanten Ressortverteilung einer möglichen neuen Bundesregierung. „Die Übernahme des Bundeswirtschaftsministeriums durch die CDU böte gerade im Hinblick auf die Zukunft der Energieregion Lausitz und die zu vollziehende Strukturentwicklung eine große Chance“, so Schulze.


09.02.2018

Landwirte beim Einsatz für biologische Vielfalt stärker unterstützen

„Der Erhalt der biologischen Vielfalt ist eine zentrale Aufgabe unserer Natur- und Umweltschutzpolitik“, so der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze. In dem am Mittwoch verabschiedeten Koalitionsvertrag werden in diesem Bereich daher explizit der Kampf gegen das Insektensterben sowie eine engere Zusammenarbeit mit der Landwirtschaft genannt.