Reden

11.09.2018, 10:13 Uhr
 
Rede vom 11. September 2018
TOP I - Haushalt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit
Dr. Klaus-Peter Schulze im Plenum (Foto: Deutscher Bundestag/Achim Melde)
Am 11. September 2018 hat Dr. Klaus-Peter Schulze eine Rede zum Haushalt des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gehalten. Darin ging er unter anderem auf die umfangreiche Unterstützung Deutschlands für Naturschutzprojekte im Ausland ein. So nannte er den Bau einer Pflanzenkläranlage in Mittelguatemala. Gerade in Entwicklungs- und Schwellenländern kann mit einem vergleichsweise niedrigen Mittelansatz ein großer Beitrag für den Natur- und Artenschutz geleistet werden.
In seiner Rede verwies Schulze zudem auf den weiteren Anstieg der Mittel für den Naturschutz um Haushalt des Bundesumweltministeriums. Im Jahr 2019 stehen hier 93 Millionen Euro bereit. Schwerpunkte der diesjährigen Erhöhung sind zum einen das Bundesprogramm „Blaues Band Deutschland“ und zum anderen das Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Dieses soll jetzt auf 30 Millionen Euro ansteigen und stellt eine wesentliche Säule des Schutzes der Artenvielfalt in Deutschland dar.
 
Die komplette Rede können Sie sich unter folgendem Link ansehen: