Neuigkeiten

13.09.2016, 15:53 Uhr

Das älteste Wohnhaus Sprembergs

(Spremberg) In seiner Heimatstadt Spremberg wurde der Bundestagsabgeordnete Dr. Klaus-Peter Schulze im Sonntagschen Haus von Familie Frank empfangen.

Frau Frank, die Sprecherin der Interessengemeinschaft „Sonntagsches Haus“, erklärte, dass der Name des Hauses der letzten Bewohnerin Frau Sonntag gewidmet wurde. Erbaut wurde es bereits 1580. 2011 bildete sich eine Interessengesellschaft, die sich um die Erhaltung des vom Verfall bedrohten Hauses bemühte. Bis 2013 wurde die Fassade hergerichtet und am Erhalt der Bausubstanz gearbeitet. Aktuell wurde der Schornstein mit Lottomitteln saniert.

Probleme mit dem Denkmalschutz gab es nicht, denn Frau und Herr Frank wollten das Haus originalgetreu nach Frau Sonntags Vorstellungen rekonstruieren. Da das Dach in naher Zukunft sanierungsbedürftig ist, benötigen Franks Unterstützung durch Fördermittel. Dr. Schulze, der als Mitglied des Tourismusausschusses an touristischen Attraktionen seines Wahlkreises interessiert ist, wird sich weiterhin dafür einsetzen, dass solch ehrenamtliches Engagement durch Fördermöglichkeiten des Bundes unterstützt wird und so ein Stück Heimatgeschichte für die Bewohner aus Spremberg und der Umgebung sowie für Touristen erhalten bleibt. Dieses Haus ist bereits jetzt eine echte Attraktion.