Pressemitteilungen

21.02.2019, 17:41 Uhr

Bundestag macht Weg frei für Digitalpakt Schule

Der Lausitzer Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Schulze begrüßt die heute durch den Deutschen Bundestag beschlossene Grundgesetzänderung. Diese war nötig, damit der Bund die Länder im Bereich der Digitalisierung von Schulen mit Milliardenhilfen unterstützen kann.

Dr. Klaus-Peter Schulze MdB
„Mit dem Digitalpakt Schule stellt der Bund den Ländern und Kommunen insgesamt fünf Milliarden Euro zu Verfügung. Damit können etwa WLAN-Anschlüsse sowie digitale Lerngeräte finanziert werden, um durch den Einsatz digitaler Medien die traditionellen Lernmethoden sinnvoll zu ergänzen“, so Schulze.
 
Der CDU-Politiker hebt zudem hervor, dass einzig die AfD-Fraktion die Grundgesetzänderung abgelehnt hat. „Damit hat die AfD gegen eine bessere technische Ausstattung unserer Schulen gestimmt. Dabei hatte die Partei noch im Wahlkampf 2017 gefordert, dass der Bund die Schulen finanziell stärker unterstützen soll“, so Schulze.
 
Nun muss noch der Bundesrat über die Grundgesetzänderung entscheiden.